Sybille van Os-Fingberg

Coaching – Beratung – Training

DENTROPIA-Rehabilitationskonzept Zahnmedizin PLUS Pädagogik Eltern-Coaching und Prophylaxe bei Kindern < 6 Jahre

Rehabilitation im Mittelpunkt — unser Beitrag zur Chancengleichheit!

Nach 15 Jahren Erfahrung in der Kinderzahnheilkunde und der Auswertung von 102 Patienten-Akten von Kindern <6 Jahren, aus unserer Zahnarztpraxis können wir folgende Aussagen treffen, und durch zahnärztliche Dokumentationen mit Gebiss-Fotoaufnahmen nachvollziehbar darstellen, und belegen:

  1. Bei Risikopatienten <6 Jahren kann die Kariesaktivität im Kindermund allein durch die Gebisssanierung nicht gestoppt werden. Der durchschnittliche Abstand zwischen den erneuten Kariesbehandlungen liegt bei 2,5 Jahren.
  2. Eine Gebisssanierung in Vollnarkose für ein Kind <6 Jahre ist eine physische und psychische Belastung. In dieser Behandlung sollte ein kariesaktives Kind alle Prophylaxemaßnahmen erhalten, die der zahnärztlichen Kunst zur Verfügung stehen. Hierfür sind die Versiegelung von gesunden Milchmolaren und die Fluoridierung an erster Stelle zu setzen.
  1. Oft sind bei den 4- bis 5-Jährigen die Milchmolaren schon so stark zerstört, dass sie extrahiert werden müssen. Dadurch bricht schon in der frühen Kindheit die Stützzone im Gebiss ein. Eine spätere kieferorthopädische Behandlung wird daher für diese Kinder zu 100% notwendig.
  1. Das Eltern-Coaching verbessert bei der Familie das Verständnis für die Schwere der Erkrankung und die daraus resultierenden Folgeschäden für das Kind. Die wichtige Bedeutung der Mundgesundheit für die allgemeine Gesundheit des Kindes wird erkannt. Ohne Eltern-Coaching wird sich in der Lebenswelt des Kindes kaum etwas verändern. Die Eltern bleiben in einer passiven Haltung und bringen das Kind zum Zahnarzt, damit er die Zahnschäden repariert. Somit kann weder für das Kind noch für die Familie ein Lernprozess stattfinden.
  1. Die Erweiterung der Individualprophylaxe für Kariesrisikokinder unter 6 Jahren ist ein wichtiger Baustein, um die Mundgesundheit des Kindes nach einer Gebisssanierung zu stabilisieren. Diese Maßnahme allein reicht aber leider für den dauerhaften Erfolg nicht aus! Erst durch das bewusst-machende Eltern-Coaching kann eine erfolgreiche Veränderung in der Familie des kleinen Patienten initiiert werden. Nur durch das Zusammenwirken von zahnmedizinischer Prophylaxe und intensiver Elternarbeit können die frühkindliche Karies aktiv reduziert und weitere kostenintensive Behandlungen vermieden werden.

Kontakt und Beratung

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen!

+49 170 463 82 77 coach@svof.eu Aktuell informiert!

TERMINE & Kosten

Bei Fragen zu Terminen & Kosten von Workshops, Vorträgen, Beratungen & Coachings sowie für eine Konzept-Erstellung rufen Sie mich an oder senden mir eine E-Mail an coach@svof.eu.
Ich melde mich!